Zahlen und Fakten zum Erdgasspeicher der Gasspeicher Hannover GmbH in Empelde

Allgemeine Informationen zum Erdgasspeicher der Gasspeicher Hannover GmbH in Empelde.

Wissenswertes über den Gasspeicher Hannover

Verteilleitungen des Kavernenspeichers der Gasspeicher Hannover GmbH

Bildbeschreibung: Verteilleitungen des Kavernenspeichers

Seit 1982 existiert der Kavernenspeicher der Gasspeicher Hannover GmbH (GHG) im Ronnenberger Ortsteil Empelde. Seitdem wird dieser immer wieder erneuert und erweitert.

In einer Tiefe von 1.300 bis 1.700 Metern können in einem Salzstock rund 100 Millionen Kubikmeter Erdgas je Kaverne gespeichert werden.

 

Fünf Kavernen stehen bereit

Jede Kaverne ist rund 350 Meter hoch und hat einen Durchmesser von etwa 65 Metern. Im Mittel beträgt das Volumen pro Kaverne cirka 600.000 Kubikmeter, der Speicherdruck liegt je nach Befüllungsgrad bei bis zu 200 bar.

Speicherinfrastruktur

Die Speicherinfrastruktur besteht aus den fünf unterirdischen Kavernen und den obertägigen Betriebsanlagen. Um in den Kavernen eine möglichst große Menge Erdgas lagern zu können, wird es unter hohem Druck eingespeichert. Das erfolgt mit vier Verdichtern, die mit Erdgas oder Strom angetrieben werden.

Wenn das Erdgas aus dem Speicher entnommen wird, wird es auf den Druck, der in den Gastranportleitungen herrscht, entspannt. Dabei kühlt das Erdgas stark ab. Bevor es in die Druckregelung und Entfeuchtungsstufen strömt, muss das Erdgas daher in vier Trocknungstürmen vorgewärmt werden.

Verfügbare Kapazität für die eSG

Der enercity Speichervermarktungsgesellschaft mbH stehen folgende Mengen und Leistungen nominal zur Verfügung:

Verfügbare nominale Arbeitsmenge und Leistung der eSG - steht auf vhidden
 EinheitMenge / Leistung
Arbeitsgasvolumen Mio. m³ (Vn) 216
Einspeicherleistung Tm³ (Vn) / h 83.165
Ausspeicherleistung Tm³ (Vn) / h 312.069

Stand: 01.04.2017